WINTERGARTEN / WINTERGARTENBESCHATTUNG

Ein Wintergarten bietet nicht nur einen zusätzlichen Raum im Haus, er ist dazu noch eine echte Zierde. Im Sommer ist er ein beliebter Aufenthaltsort und in den kalten und nassen Wintermonaten verwandelt sich der Wintergarten in eine Art privater Wohlfühloase. Damit die Temperaturen unter dem Glasdach auch immer angenehm bleiben, gibt es die Wintergartenbeschattung.

Der Wintergarten und seine vielen Vorteile

Wer sich für einen Wintergarten als Anbau an das Haus entscheidet, genießt eine Reihe von Vorteilen. So lassen sich beispielsweise Sämlinge schon früh im Jahr ziehen und auch Kübelpflanzen, die empfindlich auf Frost reagieren, finden im Wintergarten einen sicheren Ort, um zu gedeihen. Um jedoch die Temperaturen immer in einem angenehmen Bereich zu halten, ist eine Wintergartenbeschattung unerlässlich. Im Frühling, wenn die warme Jahreszeit beginnt, kann sich der Wintergarten bereits stark aufheizen, im Sommer schnellen die Temperaturen dann in die Höhe und es kommt zu einem sogenannten Hitzestau.

Welche Arten der Wintergartenbeschattung gibt es?

Kommt es zu einem Hitzestau, dann leiden vor allem die empfindlichen Pflanzen, außerdem heizen sich die an den Wintergarten angrenzenden Räume auf. Eine Möglichkeit, einen Hitzestau zu vermeiden, ist es, eine Plisseemarkise als Wintergartenbeschattung zu nutzen. Diese Markisen lassen sich relativ einfach einbauen und können sowohl manuell als auch elektrisch auf Knopfdruck aus- und wieder eingefahren werden. Eine weitere Option bieten Rollläden, die es speziell als Wintergartenbeschattung gibt. Der Nachteil dieser Beschattung ist jedoch, dass Rollläden, anders als Markisen, kaum Licht in den Raum lassen.

Faltmarkisen für innen und außen

Faltmarkisen sind, was die Wintergartenbeschattung angeht, echte Klassiker. Sie sind flexibel und können sowohl innen als auch außen angebracht werden und es gibt eine große Auswahl an unterschiedlichen Farben und Designs. Wie die Plisseemarkisen, so lassen sich auch die modernen Faltmarkisen per Sensor ein- und ausfahren. Fällt die Wahl auf eine Markise, die von außen angebracht wird, dann sind es Modelle, die sich in Bezug auf die Klimatisierung angeht, optional einstellen lassen. Zwar sind diese Markisen etwas teurer, aber der Preis rechnet sich, da sie sehr robust sind. Sie halten sogar Wind und Regen stand, aber vor allem schützen sie vor einer zu starken Sonneneinstrahlung, die den Wintergarten unangenehm aufheizt.